Der Wunschzettel

So erschaffst Du was Du willst

Du bist der Schöpfer Deines Lebens

Das Leben ist eine beständige Weiterentwicklung. Und Du bist der Schöpfer all dessen was sich in Deinem Leben ereignet. Du erschaffst Deine Erfahrungen durch Deine Gedanken. Jeder Gedanke den Du denkst, erschafft etwas.

Jeder Gedanke hat ein schöpferisches Potential

Du erschaffst also das was Du möchtest und auch das was Du nicht möchtest. Jeder Gedanke hat ein schöpferisches Potential, egal ob Du ihn auf etwas fokussierst was Du möchtest oder auf etwas was Du nicht möchtest. Und egal ob Du diesen Gedanken bewusst, absichtlich formulierst oder ob Du das unbewusst tust.

Je stärker Deine Gedanken sind, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Dein Wunsch in Erfüllung geht.

Auf der nächsten Seite findest Du eine Übungsanleitung für bewusstes Erschaffen.:

Übung: Bewusstes Erschaffen mit dem Wunsch-Zettel

Nimm Dir ein Blatt Papier und schreibe:

1) Ich beabsichtige …...
Und beschreibe so genau wie möglich Deinen Wunsch.
Schreib alles auf wie Du es Dir vorstellst und achte darauf dass Dich Gefühle von Freude dabei durchfluten.
z.B.: Ich beabsichtige bis zum Ende des  Jahres die Frau meines Lebens zu treffen und mit Ihr eine Familie zu gründen.

2) Aus folgenden Gründen beabsichtige ich:
Schreib alles auf, warum Du Deinen Wunsch hast und achte wieder darauf, dass es gute Gefühle, Gefühle von Freude sind, die Du beim Schreiben bekommst. Schreib alles auf was Dir dabei wichtig ist.

Lass Dir einen Tag Zeit damit. 
Nimm Deinen Wunschzettel überall hin mit, und wenn Dir wieder was einfällt, dann schreibe es auf.

Am nächsten Tag schreibst Du auf die Rückseite des Wunschzettels:

3) Aus folgenden Gründen weiß ich dass dieser Wunsch in Erfüllung geht:

Und schreibe alle Gründe auf, warum dieser Wunsch in Erfüllung gehen wird.
z.B.: Ich sehe gut aus, bin intelligent und charmant. Ich weiß wie man mit Frauen umgeht, ect. Ich weiß dass das meine zukünftige Ehefrau in mein Leben treten wird..

Nun falte Deinen Wunschzettel und trage es eine Weil mit Dir herum oder stecks Dir an den Kühlschrank(das macht Nasha).

schreib mir Deine Erfahrungen mit diesem Verfahren
herzliche Grüße
Karl Wiesner & Nasha Ambrosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.